Steadicam

 

Steadicam Operator (Steadicam-Kameramann)

Der Steadicam-Kameramann ist in der Regel dem Kameramann untergeordnet (wenn er nicht selbst diese Funktion übernimmt), aber er ist ein hochqualifizierter Spezialist. Bis in die 70er Jahre waren gleichmäßige Kamerabewegungen nur möglich, indem man Schienen verlegte und die Kamera auf einen Wagen stellte, der die Szene auf den Schienen abfuhr. Die beweglichere Handkamera lieferte dagegen nur wackelige Bilder. Die Steadicam vereint beide Vorzüge: Sie wird vom Kameramann selbst getragen, gleicht aber mit Hilfe einer komplizierten Aufhängung die Unregelmäßigkeiten des menschlichen Schritts völlig aus, so daß die Kamerabewegungen selbst auf engstem Raum wie perfekte Kamerafahrten aussehen und damit auch die künstlerische Bewegungsfreiheit des Kameramanns extrem erhöhen. Er trägt zu diesem Zweck ein Korsett aus Gurten, an dem die Kamera eingehängt und mit einem gefederten Metallarm und Gegengewichten ausbalanciert wird. Zur Überprüfung des Kameraausschnitts dient ein ebenfalls tragbarer Videomonitor